Schwabinger Hofflohmärkte

Gelebte Nachbarschaft

In Schwabing wurden die Hof-Flohmärkte erfunden: Seit dem Jahr 2000 organisiert die Nachbarschaft Schwabing in der Seidlvilla diese nachbarschaftliche Aktion.

Bewohnerinnen und Bewohner von rund 300 Schwabinger Häusern präsentieren einmal im Jahr Schätze aus Küche, Keller und Kinderzimmer in ihren Hinterhöfen zum Verkauf. Zeitgleich! 

Die Schwabinger Hof-Flohmärkte werden von den Bewohnerinnen und Bewohnern mitgestaltet. Die Organisation liegt bei der Nachbarschaft Schwabing, in Trägerschaft des Seidlvilla-Verein e.V. Das stadtteilspezifische Projekt fördert das soziale Miteinander und stärkt die regionale Identität in besonderem Maße.
Es gibt weitere positive Auswirkungen: Das Auto wird nicht gebraucht, Ausrangiertes findet einen neuen Besitzer, gut Erhaltenes kommt nicht in die Mülltonne, vieles wird verschenkt! Einzelne Häuser oder Bewohner unterstützten mit ihrem Flohmarkt-Erlös soziale Initiativen.

Entdecken Sie Schwabing einmal anders! Wenn am Tag der Hof-Flohmärkte die Hinterhöfe zur Schnäppchenjagd einladen, gibt es grüne Oasen, liebevoll gepflegte Hinterhöfe, sehenswerte Fassaden und Balkone sowie verwunschene Ecken zu entdecken.


Info zu 2017: Aktuelles